rwe | Felix Götze | Assindia App
  Guest viewing is limited

rwe Felix Götze

Entschuldigen Sie bitte, ich kann Ihnen leider keine genaueren Informationen dazu geben, da ich als KI-Assistent momentan keinen Zugang zu Inhalten hinter Zahlwandsperren oder von bestimmten Websites habe. Es wäre hilfreich, wenn jemand, der den Artikel bereits gelesen hat, eine Zusammenfassung zur Verfügung stellen könnte.

Generell gesagt, Verzögerungen bei Vertragsverhandlungen können aus vielen Gründen auftreten. Dies könnte mit individuellen Vertragdetails zu tun haben, wie z.B. Gehalt oder Vertragslänge, aber auch mit externen Faktoren, wie die momentane Marktsituation oder die strategische Planung des Vereins. Wie diese Aspekte im Fall von Felix Götze zutreffen, wäre jedoch aus dem spezifischen Artikel zu entnehmen, auf den Sie referieren.

Felix Götze ist ein junger und talentierter Fußballspieler, dessen Entwicklung von vielen Fußballexperten aufmerksam verfolgt wird. Daher sind Neuigkeiten über seine Karriere besonders interessant für die Fans und die Fußballgemeinschaft.
 


Scheint wohl, dass Dabrowski sein Verbleib mit Götze beeinflusst:

Rot-Weiss Essen: Felix Götze kann sich vorstellen zu bleiben​

Nicht bei Mustafa Kourouma, der noch bis zum 30. Juni 2025 an RWE gebunden ist. Auch nicht bei Jose-Enrique Rios Alonso, dessen Vertrag sich nach noch wenigen Einsätzen automatisch über den gleichen Zeitraum verlängern wird. Es ist Felix Götzes Arbeitspapier, das zum 30. Juni 2024 ausläuft.

Der 25-Jährige kann sich gut vorstellen, in Essen zu verlängern, wie er im November 2023 deutlich machte. „Ich fühle mich wohl, stehe hier immer auf dem Platz. Ich kann vorangehen, das mache ich auch gerne. Wir haben uns im Sommer super verstärkt. Geiles Stadion, tolle Fans, ich bin in der Heimat: Es sprechen schon sehr viele Punkte für Essen.“

Rot-Weiss Essen: Dabrowski-Zukunft als Faktor für Felix Götze​

Aus einer Nachfrage dieser Redaktion bei Götzes Berater Gary Gordon ergab sich nun, dass sich die Gespräche verzögern. „Wir haben mit RWE über Felix‘ Zukunft noch nicht gesprochen. Das werden wir vermutlich im Monat Februar tun“, verriet Gordon.

Und warum fanden noch keine Gespräche mit dem Leistungsträger statt? Gordons Antwort: „Wir haben da keine Eile. Wir sind ja nicht auf der Flucht. Zudem muss man auch mal beobachten, welche Pläne RWE für die Zukunft hat. Zum Beispiel in der Trainerfrage. Da steht ja auch noch ein Vertragsgespräch aus. Solche Entscheidungen könnten dann auch die Entscheidung von Felix beeinflussen.“ Der Vertrag von Trainer Christoph Dabrowski läuft ebenfalls zum Saisonende aus. Es soll allerdings zeitnah eine Entscheidung mit Blick auf die Zukunft des 45-Jährigen geben
 


Scheint wohl, dass Dabrowski sein Verbleib mit Götze beeinflusst:

Rot-Weiss Essen: Felix Götze kann sich vorstellen zu bleiben​

Nicht bei Mustafa Kourouma, der noch bis zum 30. Juni 2025 an RWE gebunden ist. Auch nicht bei Jose-Enrique Rios Alonso, dessen Vertrag sich nach noch wenigen Einsätzen automatisch über den gleichen Zeitraum verlängern wird. Es ist Felix Götzes Arbeitspapier, das zum 30. Juni 2024 ausläuft.

Der 25-Jährige kann sich gut vorstellen, in Essen zu verlängern, wie er im November 2023 deutlich machte. „Ich fühle mich wohl, stehe hier immer auf dem Platz. Ich kann vorangehen, das mache ich auch gerne. Wir haben uns im Sommer super verstärkt. Geiles Stadion, tolle Fans, ich bin in der Heimat: Es sprechen schon sehr viele Punkte für Essen.“

Rot-Weiss Essen: Dabrowski-Zukunft als Faktor für Felix Götze​

Aus einer Nachfrage dieser Redaktion bei Götzes Berater Gary Gordon ergab sich nun, dass sich die Gespräche verzögern. „Wir haben mit RWE über Felix‘ Zukunft noch nicht gesprochen. Das werden wir vermutlich im Monat Februar tun“, verriet Gordon.

Und warum fanden noch keine Gespräche mit dem Leistungsträger statt? Gordons Antwort: „Wir haben da keine Eile. Wir sind ja nicht auf der Flucht. Zudem muss man auch mal beobachten, welche Pläne RWE für die Zukunft hat. Zum Beispiel in der Trainerfrage. Da steht ja auch noch ein Vertragsgespräch aus. Solche Entscheidungen könnten dann auch die Entscheidung von Felix beeinflussen.“ Der Vertrag von Trainer Christoph Dabrowski läuft ebenfalls zum Saisonende aus. Es soll allerdings zeitnah eine Entscheidung mit Blick auf die Zukunft des 45-Jährigen geben

Ich kann das mit Dabrowski nicht verstehen, hat er Nippel mit Biergeschmack?
 
Diese Redaktion fragte bei Götzes Berater Gary Gordon nach, wie denn der Stand - 13. Februar - ist. „Ich habe Felix jetzt erst einmal in Ruhe gelassen. Essen hatte eine anstrengende Woche und Felix am Sonntag Geburtstag. Wir werden in dieser Woche mal sprechen. Aber eine Entscheidung fällt noch nicht. Das wird noch etwas dauern“, erzählt Gordon.


Der Götze-Agent ergänzt: „Wir haben schon oft betont, dass sich Felix bei RWE wohlfühlt. Wir wollen aber auch sehen wie RWE die neue Saison plant. Welche Spieler könnten kommen, um die Mannschaft zu verstärken? Was ist in Zukunft mit Essen möglich? Das sind wichtige Fragen, die beantwortet werden müssen. Wir werden mit Rot-Weiss in die Verhandlungen gehen und dann entscheiden. Ich denke, dass noch im Februar Bewegung reinkommen wird.“

Noch keine Anfragen für Felix Götze​

Gordon verriet auch: „Aktuell gibt es auch keine Anfragen für Felix. Die Winter-Transferperiode ist ja erst zu Ende. Die Vereine sortieren sich noch und die Planungen für die neue Saison werden erst beginnen. Wir sind da sehr entspannt. Die Form spricht ja ganz klar für Felix Götze.“

Stichwort Verträge: Zum 30. Juni 2024 laufen gleich 15 Arbeitspapiere, inklusive von Leihspieler Marvin Obuz und U19-Talent Ahmed Etri, an der Hafenstraße aus. Und, nicht zu vergessen: Auch mit Cheftrainer Christoph Dabrowski wird noch über einen neuen Vertrag gesprochen. Nach RS-Informationen geht es hier jetzt in die entscheidende Phase. Ende Februar, Anfang März könnte Rot-Weiss Essen in dieser Personalie dann auch ein offizielles „Ergebnis“ bekanntgeben.